„Erlebnisschule Wald & Wild“ zu Besuch

Foto.

Kurz vor den Sommerferien besuchten Martina Glahn und Birgit Gross von der „Erlebnisschule Wald & Wild“ der Kreisjägerschaft des Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. die Siebtklässler des Are-Gymnasiums. Mit dabei hatten sie zahlreiche Präparate und Spiele, um den Schülerinnen und Schülern das vielfältige und bunte Ökosystem Wald näher zu bringen.

Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Waldregeln behandelt. Hier konnten die Kinder mit ihrem Wissen glänzen, da viele bereits wussten, dass man im Wald zum Beispiel kein Feuer machen sowie keinen Müll liegen lassen darf und dass von liegen gelassenen Glasflaschen eine Brandgefahr ausgeht. Im Anschluss wurden die einzelnen Körperteile der mitgebrachten Präparate in fachgerechter Jägersprache beschrieben und erörtert, wie und wo Fuchs, Dachs, Wildschwein und Reh leben. Der Tag wurde durch verschiedene die Gruppe stärkende Walderlebnisspiele aufgelockert. So wurde den Schülerinnen und Schülern zum Beispiel beim Spiel „Wer bin ich?“ ein Bild eines Tieres an den Rücken geheftet. Mithilfe von Fragen mussten sie dann ermitteln, um welches Tier es sich handelt. „Der Waldtag ist eine großartige Gelegenheit, in die Flora und Fauna des Waldes einzutauchen und diese kennenzulernen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch der „Erlebnisschule Wald & Wild“ und möchten Martina Glahn und Birgit Gross herzlich für ihr Engagement danken“, so Hubert Ewers, Leiter der Fachschaft Biologie.

Zurück