Fußballer bei „Jugend trainiert für Olympia“

Foto.

Alle vier Mannschaften des Are-Gymnasiums traten in der zweiten Runde des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ auf Kreis- und Regionalebene des Bundeswettbewerbes an. Dabei erreichte ein Team als Sieger die dritte Runde, die drei anderen Mannschaften konnten jeweils Zweite ihres Turniers werden.

Die Schüler der Jahrgänge 2000 – 2003 reisten nach Mayen, um sich dort mit den Mannschaften des örtlichen Gymnasiums und der IGS Polch zu messen. Das erste Spiel gegen das Gymnasium Mayen verlor das Team des Are-Gymnasiums trotz spielerischer Überlegenheit in der zweiten Halbzeit knapp. Der anschließende hohe Sieg gegen die Polcher reichte dennoch nicht, die dritte Runde zu erreichen.

Die Schulmannschaft der Jahrgänge 2003 – 2005 trat gegen das Rhein-Gymnasium Sinzig und das Erich-Klausener-Gymnasium Adenau im Apollinarisstadion Bad Neuenahr an. Die Jungs des Are-Gymnasiums konnten beide Spiele mit 4:0 und 5:0 gewinnen und wurden überlegen Kreismeister.

Geringe Chancen hatte die Mannschaft der Jahrgänge 2005 – 2007 bei ihrem Turnier gegen das Team des Rhein-Gymnasiums Sinzig, das den Wettbewerb überlegen gewann. Immerhin konnte sich die Are-Mannschaft mit einem Sieg gegen die Boeselager-Realschule den zweiten Platz sichern.

Die jüngste Mannschaft der Jahrgänge 2007 - 2009 traf auf die Teams des Peter-Joerres-Gymnasiums und des Gymnasiums Calvarienberg. Nachdem das PJG und das Are-Gymnasium die Mannschaft vom Calvarienberg besiegen konnten, ging es im letzten Spiel um den Turniersieg. Diesen hatten die Are-Fußballer bis fünf Sekunden vor dem Abpfiff in der Hand, ehe das PJG doch noch zum 1:1 ausgleichen konnte. Beim anschließenden Elfmeterschießen lag das Glück auf Seiten des PJGs, deren jüngste Fußballer damit Turniersieger wurden.

Ein besonderer Dank gilt unserem Schüler Jaap Hoffmann (Jg. 11), der alle drei Spiele souverän leitete.

Zurück