Zum Inhalt springen
  • 12. Dezember 202112. Dezember 2021

Ravensburg denkt an uns …

und läuft und läuft und läuft …

Beim alljährlich von der SMV organisierten Spendenlauf im Oktober erzielten Schülerinnen und Schüler des Katholischen Freien Gymnasiums St. Konrad aus Ravensburg die Rekordsumme von 15000 Euro. Das Geld kommt dem schwer von der Flutkatastrophe im Juli betroffenen Are-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler zugute.

Coronabedingt musste die offizielle Scheckübergabe auf digitalem Wege erfolgen. Umso gespannter verfolgten die beiden Schülersprecher des Gymnasiums St. Konrad, Emilie Huchler und Victor Fischer, zusammen mit ihren Verbindungslehrern die Schilderungen der Schüler aus dem Ahrtal, die von ihrem neuen Schulalltag nach der Flutkatastrophe berichteten. Große Hoffnungen liegen im Moment auf der Fertigstellung einer provisorischen Container-Schule, die in den nächsten Monaten eingeweiht werden soll.

“Wir haben nicht die Option, einfach aufzugeben. Es muss irgendwie weitergehen “

„Dann haben wir endlich wieder regelmäßigen Präsenzunterricht. Im Moment geht das leider nur alle zwei Wochen“, erzählt Schülersprecherin Lilli Poser. Zusammen mit ihren Klassenkameraden Lukas und Muhamed hat sie die Flut hautnah miterlebt, viele Mitschülerinnen und Mitschüler haben sogar ihre Wohnungen verloren. Neben Corona plagt die jungen Leute vor allem die Sorge um ihre Zukunft: „Nach der Flut musste man nur noch funktionieren. Man lebt von Tag zu Tag und von Stunde zu Stunde“, ergänzt Lukas Bongard, der die 10. Klasse besucht. Allgemein ist die Stimmung zuversichtlich, aus ganz Deutschland kamen viele Hilfsangebote und Spendengelder, die von Seiten des Fördervereins vor allem in gemeinsame Aktivitäten wie Schulausflüge und die Stärkung des sozialen Zusammenhalts investiert werden. „Wir haben nicht die Option, einfach aufzugeben. Es muss irgendwie weitergehen“, meint Lilli.

Besonders gefreut hat man sich am Are-Gymnasium über die hohe Spendenbereitschaft aus Ravensburg. Nächstes Jahr soll dann ein Besuch vor Ort nachgeholt werden. Beim Spendenlauf, der von der SMV des Gymnasiums St. Konrad im Oktober organisiert wurde, kam in diesem Jahr eine Rekordsumme zusammen. „Am stärksten waren unsere 6. Klassen. Hier kam allein der Betrag von fast 5000 Euro zusammen“, freuen sich die beiden Verbindungslehrer Magnus Grewe und Tobias Weigold, die den Lauf gemeinsam mit ihren Schülern organisiert haben. „Und es ist wirklich schön zu sehen, was wir als Schulgemeinschaft leisten können, wenn alle an einem Strang ziehen – oder besser gesagt: wenn alle gemeinsam laufen!“