Bilingualer Zweig

Englischer Sachfachunterricht

Weltsprache Englisch

Die englische Sprache ist, als internationales Verständigungsmittel, zweifellos die wichtigste Sprache der Welt. In vielen Studiengängen und Berufsfeldern, in denen Schülerinnen und Schüler später tätig sein werden, besonders auch in den Naturwissenschaften, sind vertiefte Englischkenntnisse unverzichtbar. Viele europäische Universitäten bieten interessante Studiengänge in englischer Sprache an. Englisch als Arbeitssprache entwickelt sich rasant auf allen Ebenen. 

Dieser Entwicklung trägt das Are-Gymnasium mit seinem bilingualen Angebot seit vielen Jahren Rechnung. Über 20 Jahre bilinguale Erfahrung bürgen für Qualität.

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 erhalten die Möglichkeit, am bilingualen Vorbereitungsunterricht teilzunehmen. Hier können sie intensiv beim Sprechen, Lesen, Spielen, Singen, Schreiben die Fremdsprache Englisch weiter festigen. Der einstündige Vorbereitungsunterricht führt kontinuierlich auf den Gebrauch der englischen Sprache im bilingualen Unterricht hin, in der Klasse 5 weitgehend begleitend zum Englischunterricht und in der Klasse 6 gezielt auf bilingualen Erdkunde- und Geschichtsunterricht vorbereitend. Eine zweijährige Teilnahme am bilingualen Vorbereitungsunterricht in der Orientierungsstufe bietet dann die Chance, sich für die Aufnahme in den bilingualen Zug ab der Klasse 7 zu qualifizieren.

Der bilinguale Sachfachunterricht in der Mittelstufe

Der von Klasse 7 an erteilte Englischunterricht für bilinguale Schülerinnen und Schüler thematisiert grundsätzlich die gleichen Unterrichtsinhalte wie der Englischunterricht der anderen Kurse. Dies wird beispielsweise durch den Einsatz des gleichen Lehrbuches in den jeweiligen Klassenstufen gewährleistet. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Schülerinnen und Schüler die gleichen sprachlichen Grundlagen erwerben.

Unsere Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass in bilingualen Zweigen eine deutlich schnellere Lernprogression erfolgt. Daher können die obligatorischen Unterrichtsinhalte in kürzerer Zeit erarbeitet werden, so dass genügend Zeit für zusätzliche Unterrichtsprojekte bleibt. So können bereits früh englischsprachige Lektüren oder Filme thematisiert und eingesetzt werden. Diese zusätzlichen Unterrichtsprojekte werden auch mit den Inhalten des bilingualen Sachfachunterrichts abgestimmt.

Im bilingualen Sachfachunterricht (ab Jahrgangsstufe 7) werden in den ersten Unterrichtseinheiten vor allem die sachfachspezifischen, aber auch die sachfach- übergreifenden Arbeits- und Präsentationsmethoden vertieft, die teilweise schon im bilingualen Vorbereitungsunterricht eingeführt wurden. Außerdem wird in dem jeweiligen Fach (Geschichte oder Erdkunde) ein differenziertes Grundvokabular erarbeitet, um den Schülerinnen und Schülern die aktive Teilnahme am Unterricht in englischer Sprache zu ermöglichen. Der Unterricht erfolgt nach Plan mit ausschließlich authentischen Unterrichtsmaterialien, die jedoch auf das Alter und die Lernsituation der Schülerinnen und Schüler abgestimmt sind. Darüber hinaus werden sich besonders für den bilingualen Sachfachunterricht eignende „Neue Medien“ eingesetzt. Hinzu kommen Zusatzlektüren, Videos, Exkursionen und mehr.

Der bilinguale Sachfachunterricht in der MSS

Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zweiges belegen neben dem Leistungskurs Englisch einen Grundkurs „Gemeinschaftskunde Bilingual“, der die drei gesellschafts- wissenschaftlichen Teilfächer Geschichte, Erdkunde und Sozialkunde umfasst und ausschließlich in der Zielsprache Englisch unterrichtet wird.

Die bilinguale Ausbildung endet in der Regel mit dem Ablegen einer mündlichen Prüfung im Rahmen des Abiturs. Mit dem Abiturzeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler des Bilingualen Zweiges ein zusätzliches Zertifikat, auf dem ihre bilinguale Schullaufbahn mit denentsprechenden Qualifikationsvermerken bescheinigt wird. Aufgrund ihrer sprachlichen Zusatzqualifikationen bringen diese Schülerinnen und Schüler gute Voraussetzungen zum Studium an internationalen Universitäten mit. So wird das Ziel der bilingualen Ausbildung im besonderen Maße berufsorientiert gestaltet. Zugleich wird den Anforderungen einer zunehmend globalisierten Welt Rechnung getragen.