Kurz vor den Weihnachtsferien fand der alljährliche Vorlesewettbewerb der gesamten sechsten Jahrgangsstufe des Are-Gymnasiums statt.

Die Schüler*innen der Klasse 6a versammelten sich in der Bibliothek der IGS Remagen, um die zuvor im Deutschunterricht ermittelten Klassensieger*innen beim Schulentscheid anzufeuern und mit ihnen mitzufiebern.

Dem Publikum und der aus Lehrer*innen und Schüler*innen bestehenden Jury stellten sich in diesem Jahr Katharina Lohmaier (6a), Quirin Ender (6b), Sofie Weihrauch (6c) und Lea Gloning (6d). Sie präsentierten den zuschauenden und lauschenden Mitschüler*innen tolle Einblicke in lustige und spannende Geschichten. Darin ging es nicht nur um das Lösen schwieriger Fälle, sondern zum Beispiel auch um magische Hexenwelten. Die vier Sechstklässler*innen lasen überzeugend aus ihren mitgebrachten Werken sowie aus dem für die Kinder fremden Jugendroman Die Vorstadtkrokodile von Max von der Grün.

Letztendlich konnte Lea Gloning die Jury rund um den Organisator des Wettbewerbs, Bernhard Engels, von sich überzeugen. Sie wird die Schule in der nächsten Runde des landesweiten Vorlesewettbewerbs vertreten. Zum Abschluss erhielten alle Kinder Urkunden und kleine Preise von Martina Mindermann als Vertreterin der Schulleitung. Unter dem Applaus der Anwesenden erhielt Lea Gloning darüber hinaus ein Buchgeschenk und somit weiteren Lesestoff für kommende winterliche Nachmittage.

Schlagwörter: