Zum Inhalt springen
  • 16. März 202216. März 2022

Erkundung Magischer Räume

Kunstworkshop im Ludwig Museum in Koblenz 

Knorrige alte Bäume, riesige Wurzeln, silberglänzende Riesenameisen…all das konnten die Schüler*innen der Klassen 6a und 5d auf je einem Ausflug ins Ludwig Museum in Koblenz entdecken.  
Am 16. März hieß es für die 6a auf mit dem Bus nach Koblenz. Nach einem kurzen Picknick am deutschen Eck ging es gestärkt und voller Neugier ins Deutschherrenhaus, in dem das Ludwig Museum untergebracht ist.  

Zunächst erkundeten die Schüler*innen auf eigene Faust das Museum in einer kleinen Bilderrallye, danach entschlüsselten wir gemeinsam mit zwei Kunstpädagoginnen des Museums die Werke des chinesischen Künstlers Chen Zhiguang. Er gilt in China als einer der renommiertesten Bildhauer und Installationskünstler. Die Klasse diskutierte über Vergleiche des chinesischen Staates mit einem Ameisenvolk und ging der Frage nach, welche Vor- und Nachteile das Leben für den einzelnen in einem solchen Ameisenstaat haben könnte. 

Im Anschluss daran widmeten wir uns der Kunstpraxis und stellten uns der Herausforderung wuselnde Ameisen übers Blatt laufen zu lassen. Dabei ging es darum zu beachten, dass die Bewegungen und die Verteilung auf dem Blatt möglichst natürlich wirken. Die Schüler*innen stellten dazu eigene Stempel her und konnten so in kurzer Zeit ihre Blätter mit Ameisen bevölkern.  

Finanziert wurde der sehr bereichernde Ausflug durch den Förderverein Erdenbrink und Reinhardt. Durch dessen großzügige Unterstützung sind solche Ausflüge für alle Schüler*innen möglich und stellen eine absolut wichtige Ergänzung zum regulären Unterricht dar.